Entwicklung des Fahrads von Drais Laufmaschine über Hochrad zu Niederrad, Rolle im Kaiserreich, 1. Weltkrieg, Weimarer Republik, NS-Zeit

Für den ersten Teil habe ich mich mit Benjamin Huth getroffen. Der freie Historiker und Autor hat als Museumspädagoge und
kuratorischer Mitarbeiter für das Deutsche Technikmuseum Berlin gearbeitet und sich dort intensiv mit der Geschichte
des Fahrrads befasst. Wir sprechen über die Entwicklung des Fahrrads und seine Rolle im Deutschen Kaiserreich, dem ersten
Weltkrieg sowie der Weimarer Republik.

Wahrnehmung, Gesellschaftliche Auswirkungen, Geschlechterrollen, Emanzipation der Frauen

In dieser Folge hört ihr den zweiten Teil des Gesprächs mit Benjamin Huth. Der freie Historiker und Autor hat als
Museumspädagoge und kuratorischer Mitarbeiter für das Deutsche Technikmuseum Berlin gearbeitet und sich dort intensiv
mit der Geschichte des Fahrrads befasst. Im der ersten Folge des Podcastes haben wir uns vor allem mit der technischen
Entwicklung des Fahrrads sowie seiner Rolle im Deutschen Kaiserreich und der Weimarer Republik beschäftigt.
An dieser Stelle steigen wir ein und werfen einen Blick auf die Bedeutung des Radtourismus und des Rennsport auf die
Popularisierung des Rades, seine Bedeutung im Kontext großstädtischen Verkehrs und die Emanzipation der Frau.

Das Fahrrad in der DDR

Im dritten Teil von Radgeschichten machen wir uns auf zu einem Besuch ins DDR-Museum. Dort treffen wir uns mit Sören Marotz,
dem Ausstellungsleiter und befragen ihn zur Rolle des Fahrrads in der DDR. Außerdem wollen wir wissen welche Rolle der
Radrennsport im Arbeiter- und Bauernstaat spielte und ob oder welche das Fahrrad beim sozialistischen Städtebau spielte.

Das Fahrrad in der BRD, Stadtentwicklung, radgerechte Infrastruktur, Volksentscheid Fahrrad

Wir sind im vierten und letzten Teil der Reihe „Radgeschichten“ angekommen. Hier soll es um die Rolle des Fahrrads in der
beginnenden Bundesrepublik gehen. Dabei nimmt vor allem der Konflikt mit dem Auto eine wichtige Rolle ein, die sich nicht
nur in der Stadtplanung zeigt. Wir treffen uns deswegen mit Denis Petri. Er hat seine Masterarbeit zur urbanen
Fahrradmobilität des Bundesrepublik zwischen 1950 und 1970 geschrieben und arbeitet jetzt für den Volksentscheid Fahrrad in Berlin.

Den Podcast anhören oder runterladen kannst du hier: